Global player in
corporate real-estate

Seit 40 Jahren Ihr Partner für gewerbliche Immobilienprojekte

Ethik und soziale Verantwortung

Das Management von GSE stellt soziale Überlegungen seit jeher ins Zentrum seiner Entwicklungsstrategie.

GSE misst dem respektvollen Umgang mit seinen Mitarbeitern und Stakeholdern, der Umwelt und den Menschen sowie dem ethischen Handeln als Unternehmen größte Bedeutung bei.

Bereits 2003 hat sich das Unternehmen dem Programm „Global Compact“ der Vereinten Nationen angeschlossen und die französischen Strukturen hierzu mit aufgebaut. GSE ist bis heute Gründungsmitglied und hat einen Sitz im Lenkungsausschuss.

Mit seiner Teilnahme an diesem Programm integriert GSE die 10 Prinzipien des „Global Compact“ in die verschiedenen Aspekte des Lebens im Unternehmen:

MENSCHENRECHTE

  • Die Unternehmen sind dazu aufgefordert, den Schutz des internationalen Rechts bezüglich der Menschenrechte zu fördern und zu beachten;
  • darauf zu achten, sich bei Verstößen gegen die Menschenrechte nicht zu Komplizen zu machen
  • Die Unternehmen sind dazu aufgefordert, die Vereinigungsfreiheit und das Recht auf Kollektivverhandlungen zu beachten;
  • dazu beizutragen, jede Form von Zwangsarbeit oder Pflichtarbeit zu beseitigen;
  • dazu beizutragen, die Kinderarbeit wirksam abzuschaffen;
  • dazu beizutragen, jedwede Diskriminierung in Anstellung und Beruf zu beseitigen
  • Die Unternehmen sind dazu aufgefordert, bei Problemen, die die Umwelt berühren, das Vorsichtsprinzip walten zu lassen
  • Initiativen zu ergreifen, um eine größere Verantwortlichkeit im Umweltschutz zu fördern
  • die Entwicklung und Umsetzung umweltfreundlicher Technologien zu begünstigen
  • Die Unternehmen sind dazu aufgefordert, gegen Korruption in allen Formen, einschließlich Schutzgelderpressung und Bestechung, vorzugehen.

INTERNATIONALES ARBEITSRECHT

  • Die Unternehmen sind dazu aufgefordert, die Vereinigungsfreiheit und das Recht auf Kollektivverhandlungen zu beachten;
  • dazu beizutragen, jede Form von Zwangsarbeit oder Pflichtarbeit zu beseitigen;
  • dazu beizutragen, die Kinderarbeit wirksam abzuschaffen;
  • dazu beizutragen, jedwede Diskriminierung in Anstellung und Beruf zu beseitigen

UMWELT

  • Die Unternehmen sind dazu aufgefordert, die Vereinigungsfreiheit und das Recht auf Kollektivverhandlungen zu beachten;
  • dazu beizutragen, jede Form von Zwangsarbeit oder Pflichtarbeit zu beseitigen;
  • dazu beizutragen, die Kinderarbeit wirksam abzuschaffen;
  • dazu beizutragen, jedwede Diskriminierung in Anstellung und Beruf zu beseitigen

KORRUPTIONSBEKÄMPFUNG

  • Die Unternehmen sind dazu aufgefordert, gegen Korruption in allen Formen, einschließlich Schutzgelderpressung und Bestechung, vorzugehen.

Diese 10 Punkte, die für eine harmonische Entwicklung der Menschen, der Unternehmen und der Nationen von wesentlicher Bedeutung sind, sind auch Bestandteil der Ethik-Charta von GSE sowie einer speziellen Charta zur Korruptionsbekämpfung.

Gestützt auf diese Werte erneuert GSE sein Engagement hinsichtlich der Prinzipien der „Global Compact“ Initiative

Bericht zur Ethik und sozialen Verantwortung 

 

ETHIK-CHARTA

Ethik-Code

Schutz von Whistleblowern

 

ANTIKORRUPTIONS- CHARTA